Finde die richtige Babybadewanne für dein Baby

Die richtige Babybadewanne verhindert Frust im Badezimmer.
Die richtige Babybadewanne sorgt für Spaß im Badezimmer

Eine Babybadewanne steht bei allen Eltern auf der Anschaffungsliste. Obwohl andere Anschaffungen zunächst Priorität haben, solltest du dir früh genug Gedanken machen.

Der Griff zum falschen Produkt führt nicht nur zu Frust beim Planschen, sondern kann im schlimmsten Fall auch gefährlich für dein Baby sein.

Alles zum Thema Baby baden findest du auf dieser Seite in kompakter Form von Eltern zusammengestellt und aufbereitet. Wenn du gerade erst mit deiner Recherche angefangen hast, lies am besten zuerst, wie man ein Baby badet.

Welche Babybadewanne ist die richtige?

Größe

Die kleinen Zwerge wachsen rasant und ein Jahr ist schnell vorbei. Wenn du direkt auf die richtige Größe der Wanne achtest, kannst du dein Baby bis es ca. zwei Jahre alt ist darin baden.

Material & Verarbeitung

Die Babybadewanne sollte aus hochwertigem Plastik und damit stabil und robust sein. Achte auch auf eine gute Verarbeitung, damit sich niemand an scharfen Kanten verletzt.

Abfluss

Wenn die Babybadewanne einen Abfluss hat, kannst du einfach den Stöpsel ziehen, während dein Baby noch drin sitzt und die Seifenreste abspülen, bevor es dann ans Abtrocknen geht.

Sicherheit & Komfort

Schaffe dir einen Badewannensitz an, damit du den Kopf deines Babys nicht die ganze Zeit über Wasser halten musst und beide Hände frei hast. Vermeide auch die typischen Gefahren.

Standfestigkeit

Für die Sicherheit deines Babys ist es wichtig, dass die Babywanne nicht wackelt oder gar umkippt. Achte also darauf, dass sie sicher steht und das Wasser dennoch abfließen kann.

Zubehör

Lass dich von den Werbekampagnen nicht verrückt machen. Viele angebotene Produkte sind gar nicht nötig. Alles was du wirklich brauchst und was dir das Baden erleichtert, findest du unter Baby Badezubehör.

Eine Babybadewanne mit Babybadewannensitz ist die beste Lösung

Eine Babybadewanne mit Babybadewannensitz ist die richtige Wahl.
Mit Babybadewanne und Babybadewannensitz hast du beide Hände frei

Am sichersten und komfortabelsten badest du dein Baby von 0 bis ca. 10 Monaten in einer Babybadewanne mit Babybadewannensitz. Diese Kombination bietet viele Vorteile und deckt das größte Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ab.

Ab ca. 10 Monaten braucht dein Zwerg dann einfach mehr Platz zum Planschen und Spielen. Wenn du am Anfang direkt auf die richtige Größe geachtet hast, kannst du die Babybadewanne jetzt einfach ohne den Sitz weiter verwenden. Dein Baby kann sich ja nun schon länger selber aufrecht halten.

Trotzdem ist der Badewannensitz nicht überflüssig. Er ist nämlich auch ideal, um dein Baby mal eben schnell in deiner eigenen Badewanne oder Dusche abzuduschen. Zwar kommt hier kein Badespaß auf, aber manchmal muss man pragmatisch sein.

Was kostet eine Babybadewanne

Sicherlich fragst du dich auch, was eine gute Babybadewanne kostet. Die gute Nachricht ist, eine Babywanne ist gar nicht so teuer.

Der Preis hängt vor allem von der Qualität und der Ausstattung ab. Wannen gibt es schon ab ca. 10 EUR. Nach oben gibt es wie bei allen Babyartikeln keine Grenze.

Alternativen zur Babywanne

Nicht alle Eltern baden ihr Baby gleich. Auch wenn eine Babybadewanne mit Babybadewannensitz die beste Lösung ist, gibt es natürlich andere Möglichkeiten.

Theoretisch könntest du dein Baby natürlich in jedem Gefäß baden. Doch was sind wirklich Alternativen zur Babywanne?

Ratgeber Baby baden

Allen Eltern ist anfangs ein wenig mulmig zu Mute und niemand möchte beim ersten Bad etwas falsch machen. Doch eigentlich ist alles gar nicht so schlimm.

Im Ratgeber Baby baden findest du Infos, Tipps & Empfehlungen von Eltern zu deinen Fragen rund ums Thema Baby baden.